Der Vortrag von Stefanie Pfeifer

Video Teil 1 

Video Teil 2 

Online Kongress 2019

Hallo Liebe Pferdefreunde,

mein Name ist Stefanie Peifer, bin 29 Jahre alt und wohne mit meinen 3 Pferden, 2 Hunden und meinem Mann an der saarländischen Grenze in Frankreich. Mit 20 Jahren habe ich mir den Traum eines eigenen Pferdes erfüllt, der mich direkt vor einige Herausforderungen gestellt hat. Dawina war damals 3,5 Jahre alt und durch den Schulbetrieb (Ja, sie war da bereits voll im Schulbetrieb mit dabei…) mental sehr hart. Ich musste tief in die Trickkiste greifen, um sie da wieder raus zu holen. Auch verladen ging nicht wirklich reibungslos, im Gelände war durchgehen auch öfter mal auf dem Programm. Daraufhin nahm ich mir Hilfe und besuchte verschiedene Kurse. Es hat etwas Zeit gebraucht, aber Dawina und ich wurden bei der Arbeit auf dem Platz, im Gelände und auch beim Verladen ein richtig gutes Team.

Meine zweite Stute Luna, ist ein rohes Quarter Horse Mädchen und das totale Gegenteil von Dawina. Luna ist mega sensibel. Bei ihr habe ich sehr viel darauf geachtet, dass sie während ihrer Ausbildung sehr fein bleibt. Diese Umstellung von einem recht harten/stumpf gemachten Pferd auf eine sehr sensible Stute hat mich wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Ich hatte teilweise das Gefühl, sie könnte meine Gedanken lesen. Meine Anweisungen mussten immer sehr klar und genau sein. Bei auch nur leichtem Druck kam es oft zu Überreaktionen. Deshalb beschloss ich einen richtigen Ausbildungsweg zu starten und habe Kurse mit den Schwerpunkten Nachgiebigkeit, Balance und Gymnastizierung am Bosal bei Tom Büchel besucht. Ebenso habe ich eine Ausbildung als Pferdepsychologin bei Stefan Valentin absolviert. Heute ist Luna ein feines Pferd, die mit Sitz und Schenkel zu reiten ist. 

Stefanie Pfeifer bei der Calm Horse Academy

Stefanie Pfeifer

Nun trainiere ich, meine mittweilerweile 3 Pferde nach diesen Gesichtspunkten und es macht total viel Spaß die Fortschritte zu sehen. Seit März 2019 befinde ich mich noch zusätzlich in der Ausbildung als Pferdetrainer bei der Akademie von Sandra Schneider. Hier kann ich mein Wissen noch weiter vertiefen. Das Pferd wird im Ganzheitlichen betrachtet. Themen sind unter anderem Biomechanik/Anatomie, Ernährung, Hufe, Verladetraining, Doppellonge und noch vieles mehr. In der Akademie bekommen wir das Wissen und die Erfahrungen von unterschiedlichsten Trainer, wie Tom Büchel, Ernst – Peter Frey oder Gerd Heuschmann. Es sind noch sehr viel mehr Dozenten dabei, allerdings würde das den Rahmen sprengen. 

Meine Pferde waren und sind bis heute noch, meine besten Trainer, die ich bisher hatte. Ich glaube wir haben gegenseitig viel lernen können. Da es im Pferdetraining wie auch in vielen anderen Bereichen unterschiedliche Philosophien beziehungsweise Herangehensweisen gibt, habe ich durch meine Ausbildungen und eigenen Erfahrungen meinen ganz eigenen Weg gesucht und auch gefunden. Nicht jedes Pferd spricht gleich auf die verschiedenen Trainingsmethoden an. Deshalb ist es wichtig über den Tellerrand zu blicken und viele verschiedene Ansätze im Portfolio zu haben. Dadurch lerne ich auch immer weiter, da es so viele fantastische und verschiedene Pferde gibt, die mich auch heute noch immer wieder herausfordern und mich zu neuen Ideen bringen.

Mein Wissen und meine Erfahrungen möchte ich gerne mit Euch teilen. Hilfe anzunehmen ist keine Schwäche, sondern ein Ausdruck der Stärke und jeder der auch heute Trainer ist, ist mit Sicherheit schon oft an Grenzen gestoßen.

Ich bin oft in meiner Laufbahn über den Satz „ Der Reiter macht das Pferd“ gestolpert und ich habe es auch als mein Motto übernommen. Es steckt einfach viel Wahrheit in diesem Satz.

Deshalb unterstütze ich Euch gerne in folgenden Themen:

  • Reitunterricht mit Schwerpunkt Nachgiebigkeit, Balance und Gymnastizierung ( auch im Bosal)

  • Hilfe bei Problempferden

  • Doppellonge/Bodenarbeit/Freiarbeit

  • Verladetraining

  • Korrekturberitt

About the Author

Calm Horse Academy ist ein Herzensprojekt. Es geht hier nicht um schneller, höher oder weiter. Die Entschleunigung in der Ausbildung und das Verstehen des großen Ganzen liegt uns sehr am Herzen. Der Schwerpunkt unserer Akademie liegt nicht beim Reiten allein. Reitkunst ist viel mehr als das, es geht um Balance, Leichtigkeit, Takt und Gefühl...

>