Der Vortrag von Edwin Wittwer

Video Teil 1 

Video Teil 2 

Online Kongress 2019

DAS PFERD IST DEIN SPIEGEL

„AsvaNara“ (PferdeMensch) heißt unsere Ranch und Akademie bei Arezzo in der Toskana. In einem friedlichen und abgelegenen Tal ist sie ein Paradies für Pferde mit naturnaher Haltung auf weitläufigen Weiden, sowie ein Ort der Selbstentdeckung für Menschen. 

Seit unserer Kindheit war das Interesse an Pferden und am Reiten geweckt, doch der Weg war steinig und voller Schwierigkeiten. Erst als wir Natural Horsemanship entdeckt haben, wurde alles anders – von diesem Moment an veränderte sich unser Leben mit Pferden drastisch.

Wir haben angefangen Pferde zu verstehen, lernten wie sie denken und warum sie tun, was sie tun. So entwickelten wir Sicherheit, Selbstbewusstsein und Kompetenz im Umgang mit ihnen. Mit der Zeit sind wir zu natürlichen Pferde-Menschen geworden und das, was früher schwierig und gefährlich war, ist einfach und mühelos geworden … eben natürlich.

Viele Jahre sind wir durch ganz Europa gereist, unterrichteten Natural Horsemanship und haben dadurch Tausenden von Menschen zu einer besseren und natürlichen Beziehung mit ihren Pferden verholfen.

Dabei  haben wir festgestellt, dass es für die meisten Menschen schwierig ist, sich im normalen Umfeld neue Gewohnheiten anzueignen. Häufig war nach ein paar Wochen wieder alles beim Alten und es hat keine dauerhafte Veränderung stattgefunden.

Deshalb haben wir die AsvaNara Akademie in der Toskana gegründet. Ein Ort, an dem alles von A bis Z natürlich ist, eine Schule für natürliches Reiten, eine „full immersion“, wo jeder Teilnehmer sich auf Neues einlassen kann und wahre Fortschritte erzielt, mit Veränderungen, die auch nach dem Kurs Bestand haben.

Eins können wir Dir versprechen; Dein Leben mit Pferden und anderen Bereichen wird nie mehr sein wie vorher!      

All unsere Aktivitäten haben das Ziel, Menschen ihren natürlichen Rhythmus finden zu lassen und ihr Potential zu entwickeln.

Edwin Wittwer

DAS GROSSE PROBLEM SIND EMOTIONEN

In all diesen Jahren ist uns bewusst geworden, dass die größte Schwierigkeit im Umgang mit Pferden die menschliche Kontrolle der Emotionen ist. Pferde sind Meister darin, Menschen aus der Fassung zu bringen und ihnen Gefühle zu entlocken, die sie normalerweise, bewusst oder unbewusst, verbergen.

Deshalb haben wir unsere Aufmerksamkeit auch auf die Persönlichkeitsentwicklung gerichtet, um den Menschen direkt und ohne Umwege die Möglichkeit zu geben, an sich selbst zu arbeiten, zu wachsen und sich zu verändern statt dem Pferd die Schuld zu geben.

About the Author

Calm Horse Academy ist ein Herzensprojekt. Es geht hier nicht um schneller, höher oder weiter. Die Entschleunigung in der Ausbildung und das Verstehen des großen Ganzen liegt uns sehr am Herzen. Der Schwerpunkt unserer Akademie liegt nicht beim Reiten allein. Reitkunst ist viel mehr als das, es geht um Balance, Leichtigkeit, Takt und Gefühl...

  • Czerwinski sagt:

    Ein sehr hilfreicher Vortrag. Vielen Dank dafür.

  • Manuela sagt:

    Wunderbarer Vortrag, vor allem denke ich auch immer mit diesen „schnellen Erfolgen“ bei einem Trainer.. Da wird dann nicht gezeigt, wie es Wochen später beim Besitzer wieder läuft. Denn am Ende muss der Mensch lernen, damit das Pferd langfristig umdenken kann. Musste ich auch lernen. Und ich fand am schönsten den Bericht von der stute mit dem Reiter Problem. Das viel Lob, das negative ausblenden. So war meine auch oder ist manchmal noch. Alle sehen nur böse /wild /unberechenbar…. Und ich sehe sensibel, überfordert, sagt nein, denn wenn sie einen klar macht, dass geht heute nicht und man dann etwas anders macht, wo sie ja sagt, läuft sie wie am Schnürchen.

  • Manuela sagt:

    Und den Hinweis zur Haltung fand ich auch klasse. Meine Stute steht aktuell in einer ( schönen hellen großen) Box. Ich bin aber für das nächste Frühjahr auf der Suche nach einem neuen Platz. Ich denke aber auch, Herde / Offenstall ist auch nicht gut für jedes Pferd… WG Leben ist auch nicht gut für jeden Menschen. Aber meine braucht Herdenkontakt und das hat sie aktuell nicht. Leider ist das mit der richtigen Haltung immer leichter gesagt, als umgesetzt. Gibt’s was in der Nähe, bezahlbar, mit den passenden Rahmenbedingungen… Ich mit 10 Wochen altem Baby bin über den Winter dankbar für Halle, alles überdacht etc. Aber langfristig soll sie wieder in eine für sie passendere Haltungsform.

  • >